Zuschriften von Klienten und Seminarteilnehmern


Mit dem Einverständnis unserer im Folgenden zitierten Klienten und Seminarteilnehmer freuen wir uns, deren Zuschriften interessierten Menschen zugänglich zu machen:


Lieber Herr Schallenberg,

meine Frau hat mir Ihre Nachricht weitergeleitet und den Restbetrag überwiesen. Ich bzw. wir möchten noch einmal danke sagen für die vergangene Woche. Wir sind Ihnen dankbar für die Kombination von klaren, direkten Aussagen verbunden mit Verständnis und Menschlichkeit, Ihre Authentizität, Ihre Ernsthaftigkeit den Problemen gegenüber und Ihren Humor in spontanen Situationen. Lisa (Name geändert) und ich haben sicher noch Einiges vor uns, aber die Zeit mit Ihnen hat uns Wege gezeigt. Von Herzen Danke!

S. K.

Email vom 06.09.2017


Lieber Herr Schallenberg,

wenn es Ihnen so gut geht wie mir, freut mich das. Tatsächlich habe ich in unseren gemeinsamen drei Jahren ein ganz festes Fundament gefunden, auf dem ich sicher stehe und mich mit mir und in mir wohl
fühle. …

Für meine Ehe habe ich die Form gefunden, die mir, die uns offenbar genau passt. …

Herzliche Grüße

S. B. – R.

Email vom 15.10.2012


Hallo, liebe Andrea, Hallo, lieber Georg!

Ich schreibe euch Beiden heute aus einem besonderen Grund. Es ist ein schöner Anlass, den wir heute feiern werden. Wir feiern heute unseren 16ten Hochzeitstag.

Gestern abend kam eine große Dankbarkeit in mir hoch, und ich möchte sie gerne mit euch teilen. Ihr, besonders du, Andrea, hast großen Anteil daran, dass wir diesen Tag zusammen feiern können. Auch wenn wir zur Zeit nicht zu euch kommen, so zehren wir doch immer noch von den vielen Stunden, die wir bei dir waren. Das, was wir gelernt und durchlebt haben, ist noch tief in uns verwurzelt. Es gibt uns Kraft und Zuversicht, unsere Liebe zu leben. Schön, dass wir diese „Arbeit“ an uns mit dir erleben konnten.

Wir hoffen, dass es euch auch gut geht und grüßen euch ganz herzlich!

Liebe Grüße

F.-J. und liebe Grüße von J.

Email eines Paares vom 27.09.2012 nach einer über viele Jahre laufenden Paartherapie


Lieber Herr Schallenberg, Liebe Andrea,

ich kann mich nicht genug bei Ihnen für die 3 Tage bedanken, denn sie haben für uns einen riesengroßen Unterschied gemacht. Dank der Sitzungen und der Zeit, in der wir uns bei euch um uns gekümmert haben, sind wir gerüstet, die nächsten Schritte zu machen. Ich weiß ganz sicher, dass dies ohne euch niemals möglich gewesen wäre.

Den Rechnungsbetrag habe ich mit großem Dank heute morgen überwiesen.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und einen schönen Start ins Jahr 2010. Ich hoffe, dass all‘ eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Liebe Grüße aus Karlsruhe

Lisa

Email eines Paares vom 31.12.2009 nach einem TherapieIntensivUrlaub


Lieber Georg, liebe Andrea,

das gemeinsame Silvester-Tantra klingt noch nach bei mir. Es war zauberhaft, wärmend und reich.

Euch nochmals ganz lieben Dank für Euer So-Sein.

Email von einer Teilnehmerin der SylvesterCelebration 2004/05


„Danke“ – – – und viel mehr

Dies ist ein ganz besonderer Ort,
hier versteht man mich, auch ohne Wort.
Mich fallen lassen, so geben wie ich bin,
im „J O Y“ da bekomm ich das gut hin.

Hier find ich Menschen, die mich verstehen,
die tiefer schauen und mich mit ihrem Herzen sehn.
Die mich nicht ändern wollen, sondern liebevoll begleiten,
durch ein Tief und mich halten in schweren Zeiten,

Hier kann ich auch die Tränen fließen lassen,
die bedeuten „Leben“ und ich muss mich dafür nicht hassen.
Hier hab ich Raum, hier bin ich wichtig,
ohne wenn und aber und ist das wohl richtig.

Eine Schulter zum Anlehnen, auch die finde ich hier,
ich fühl mich wohl, hier zu sein, das gönn ich mir.

Auch wenn ich schon ganze 2 kg habe zugenommn,
kein Grund, liebe Andrea, nicht wieder zukommen.

Herzlichst Christel Deppe

Gedicht vom August 2003 im J O Y Sommerurlaub


Liebe Andrea, lieber Georg,

ich / wir möchten uns noch einmal bei Euch bedanken.

Es war ein sehr schönes und beglückendes Wochenende für uns. Es hat unserer Partnerschaft wieder neue Kraft und Lebendigkeit gegeben. Wir denken mit sehr viel guten Gedanken an die Zeit mit Euch zurück. Das Tantra-Seminar wirkt noch sehr intensiv bei uns nach. Wir überlegen beide, wie und in welcher Form wir mit Euch in Verbindung bleiben. Die Arbeit, die Ihr beide leistet, ist für uns sehr wertvoll und wir werden uns bestimmt wiedersehen.

Liebe Grüße auch an die anderen, aus der Gruppe, die noch bei Euch sind. Und natürlich wünschen wir Euch ein wunderschönes Sommerfest mir netten Menschen und schönem Wetter. Wir werden in Gedanken bei Euch sein.

Liebe Grüße auch von Jutta.

Franz-Josef

Email vom 15.08.2003 nach der Teilnahme am SommerTantra


Liebe Andrea, lieber Georg!

vor mir liegt eine Tarot – Karte, auf die Andrea mir für das vergangene Jahr folgenden Ratschlag mit auf den Weg gab: „Gehe achtsam mit deinem Körper um und sorge für eine liebevolle Umgebung für dich!“ Eine der achtsamsten und liebevollsten Wohltaten, die ich mir geschaffen habe, waren die Zeiten bei euch.

Wenn Robert (Name geändert) und ich über unsere Erfahrungen im J O Y reden, ist es, als hätte es nie eine Zeit ohne euch gegeben. Es ist weniger pathetisch als es vielleicht klingen mag, vielmehr ist es wie eine natürliche Selbstverständlichkeit.

Und das ist schön! Manche Menschen, die wir im J O Y kennengelernt haben, sind uns lieb und teuer geworden. Mit Albert (Name geändert) haben wir telefonischen Kontakt. Gegenseitig erinnern wir uns an unser Inneres Kind. Wolfgang (Name geändert) und Susanne (Name geändert) haben wir in den letzten Wochen häufiger getroffen. Auch bei Wolfgang habe ich das Gefühl, als würde ich ihn schon immer und ewig kennen.

So hat mir das letzte Jahr, bezogen auf das J O Y verbunden mit euren Persönlichkeiten nicht nur reiche Erfahrungen geschenkt, sondern auch wertvolle Menschen, die zu Freunden werden.

Neben meiner physisch und psychisch kräftezehrenden Arbeit, habe ich mit eurer Unterstützung den Ratschlag des Achtsam- und Liebevollseins zu/mit mir selber beherzigen können.

Dafür danke ich euch recht herzlich!

Ich bin gespannt, was das kommende Jahr bereit hält. Für euch die besten Wünsche für das Neue Jahr! Viel Kraft, Mut, Erfolg und tausend kleine Schabernacks wünscht euch von ganzem Herzen

Petra

Brief vom 31.12.2002


Liebe Andrea, lieber Georg!

Ich wünsche euch beiden, voll Freude und Lust ins Neue JAAAA zu rutschen – gemeinsam mit all den netten Menschen, die bei euch sein werden. Schade, dass ich nicht dabei sein werde – aber die innere Verbindung steht außer Frage. Ihr gehört beide zu den Menschen, von denen ich in diesem Jahr viel Hilfestellung bekommen habe: ihr habt mich in sehr, sehr wohltuender, ruhiger und sicherer Weise an etwas sehr Helles, Lebendiges, Liebevolles in mir erinnert, was ich sehr gut kenne und doch mitunter nicht mehr so deutlich sehen konnte. Das ist sehr gewachsen im letzten halben Jahr und nährt mich immer mehr. Es war wirklich ein großes Glück für mich, euch zu begegnen!

Schon unmittelbar nach dem Sommertantra, noch ganz erfüllt von dem aufsteigenden Prickeln, hatte ich Lust, euch einen Text zu schicken – hier ist er nun, aus meinem Weisheiten-Fundus, begleitet von einem zweiten und dritten, damit er nicht so allein ist … Vielleicht kennt ihr ja auch beide längst …

Ich freue mich auf das nächste Mal bei euch bzw. mit Dir, Andrea, in Köln. Ich rufe an.

Liebe Grüße von

Regina

Email vom 27.12.02


Liebe Andrea, lieber Georg!

Es ist mir ein Bedürfnis, mich für den schönen erlebnisreichen Samstag bei euch beiden zu bedanken. Für mich war und ist es auch jetzt noch eine große Bereicherung. Es war einfach toll, die Menschen, die dort waren, haben mir soviel gegeben. Ich habe es sehr genossen!

Vielen Dank, ich freue mich, dass es euch gibt!

In Liebe, Freude u. Dankbarkeit mit sonnigen Grüßen aus der Eifel.

Susanne Nicolini

Karte vom 13.08.02 zum Sommerfest