Im Zentrum des Zyklon

Welche Bedeutung kann die derzeitige massive Finanzkrise, heftige Börsenturbolenzen und eine sich anbahnende Wirtschaftskrise für Menschen haben, die an innerem Wachstum und Bewusstheit interessiert sind?

Wenn wir auch das, was ist, kaum ändern können, so liegt es sehr wohl in unseren Möglichkeiten, wie es uns damit geht und wir mit dem umgehen, was ist. Wir haben die Wahl, uns durch die vorhandenen Tatsachen in Angst, Panik und Hysterie stürzen zu lassen oder im Zentrum des Zyklons zu sein. In dieser inneren Mitte herrscht ewige Stille und Bewegungslosigkeit während außerhalb das Chaos tobt.

Wie können wir diesen Ort der inneren Mitte für uns zugänglich machen? Zunächst kann es eine sehr starke, manchmal sogar überwältigende Wirkung haben, diesen Ort des Friedens mit seinem ganzen Sein auch körperlich zu erfahren. Körper orientierte Meditationsstrukturen wie z.B. das Whirling der Sufis oder die Dynamische Meditation von Osho und eine psychotherapeutische Begleitung, die die ständigen Körpersignale zur Bewußtwerdung nutzt, sind wichtige Wege zum Ort der Mitte und machen diesen auch auf der physischen Ebene erlebbar. An diesem Ort herrscht der innere Zeuge oder Beobachter, der das Chaos um ihn herum in aller Klarheit und Deutlichkeit wahrnimmt so wie es ist, ohne sich in seinen Strudel reißen zu lassen.

Im Zentrum des Zyklons sein

Damit diese klare und deutliche Wahrnehmung der Wirklichkeit möglich werden kann, ist es nötig, die eigenen seine Wahrnehmung verzerrenden psychischen Filter kennen zu lernen. Erst dann können wir in die Lage versetzt werden, das Sein nicht mehr nur ausschließlich durch den eigenen emotionalen Zerrfilter wahrzunehmen sondern die “eine” Wahrheit zu erkennen. Erst jetzt tun sich Entscheidungs- und Handlungsoptionen auf, die im Gegensatz zur verzerrten Wahrnehmung eine enorme Freiheit bedeuten. Die Freiheit zu wählen, sein Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten ist umso weniger gegeben, je mehr unsere Wahrnehmung einer Täuschung unterliegt. Im letzteren Fall reagieren wir nur noch mehr oder weniger blindlings auf eine durch unsere Störfilter vorgetäuschte Situation, die mit der Wirklichkeit vielleicht gar nichts mehr gemeinsam hat. Dies gilt für alle Lebenssituationen, sei es in Beziehungen, in der Arbeit, finanziellen und wirtschaftlichen Ereignissen. Es lohnt sich, sein Leben nicht mehr von alten überholten Überlebensstrukturen aus der frühen Kindheit steuern zu lassen. Die zerstörerische Kraft unbewusster Reaktionsmechanismen verursacht viel Unglück, Leid und finanzielle Verluste bei sich und anderen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.