AquaJoy

AquaTantra

Fotograf: P.Schallenberg
Vertrauen und Nähe entstehen im Laufe einer Sitzung

AquaJoy bietet Ihnen eine Körpererfahrung von absoluter Sanftheit und führt gleichzeitig in tiefe Erlebensräume von besonderer Intensität. Ihr Körper wird vom seidig warmen Wasser gestreichelt und braucht nichts mehr zu tun.

Sich ganz langsam in das wohlig körperwarme Wasser zu begeben, gibt Zeit sich mit diesem Element anzufreunden. Für Menschen mit negativen Wassererfahrungen wie der Angst zu ertrinken oder mit dem Kopf unter Wasser zu geraten, kann mit AquaJoy eine ganz neue Beziehung zum Element Wasser beginnen.

Sehr heilsam ist die Erfahrung, im Wasser gehalten zu werden. Die Nähe zu einem Menschen, die Wärme, das Schwerelose können tief berühren und eine Geborgenheit vermitteln, wie wir sie vielleicht zuletzt als ganz kleines Kind oder noch früher als Embryo im Mutterleib erfahren haben. Beim AquaJoy tritt jede Art von Techniken, wie sie vielleicht aus anderen Wassertherapien bekannt sind, in den Hintergrund. Schwerpunkt ist es sich zu fühlen und zu entspannen.

Freiheit

Fotograf: P.Schallenberg
In der Tiefe gibt es ein ungeahntes Gefühl von Freiheit.

Ganz langsam und behutsam wird der zunächst im Wasser nur still gehaltene Körper vom Begleiter mehr und mehr bewegt. Man wird von ihm oder ihr geschaukelt, gedreht, gewiegt und sanft gedehnt. Das kann bewirken, dass der sonst ständig überaktive Verstand beginnt abzuschalten und ein wohltuender Raum von Stille entsteht. Viele Teilnehmer berichten, dass sie sich im Wasser tiefer in einem Zustand von Meditation befinden als bei irgendeiner anderen Übung an Land.

Nach einigen Sessions im Wasser, je nach Zeit, die der Einzelne individuell dafür wünscht, kommt die Einladung, ganz langsam auch mit dem Kopf unter Wasser zu gehen. Wer dieser Einladung folgen möchte, erhält eine Nasenklammer, so dass kein Wasser in die Nase gelangen kann. Der Begleiter achtet auf die Atmung und sorgt für ein rechtzeitiges Auftauchen. Unter Wasser zu sein, kann sich anfühlen wie in einem Raum von absoluter Freiheit zu schweben. Die Kräfte der Schwerkraft, die unser Leben an Land begrenzen, verlieren unter Wasser an Bedeutung. Der eigene Körper ist ganz leicht, bewegt sich verspielt, die Atmung wird tiefer und entspannter.

Die Grenzen des Körpers lösen sich mehr und mehr auf, und indem sich der Körper mit dem Wasser verbindet, wird er zum “Tropfen im Ozean”. Erinnerungen, wie es im Mutterbauch gewesen sein mag, mögen auftauchen oder es entsteht die Erfahrung, dass das Bewußtsein nicht mehr an den Körper gebunden ist. Das Wasser ermöglicht auf sanfte Weise, dass sich all das zeigen kann, was sich gerade zeigen möchte, ohne dass etwas zu tun ist. Das heißt, es führt ganz ohne Mühe dahin, wo jeder gerade mit sich selbst ist. Dabei sind alle Gefühle willkommen, die das Wasser frei spült.

Im AquaJoy ist es uns besonders wichtig, die tiefen und oft sehr existentiellen Erfahrungen im Wasser an Land zu integrieren. Im sehr behutsamen und eher in den Hintergrund tretenden Umgang mit Techniken unterscheidet sich AquaJoy von anderer Warmwasserarbeit. Mit offener Prozessarbeit, die mit dem geht, was durch das Wasser freigespült worden ist, und anschliessenden Gesprächsrunden können die Erlebnisse im Wasser angeschaut, vertieft, verstanden und integriert werden und damit zu innerem Wachstum und Selbstentfaltung beitragen.

Interessiert Sie unser einziger AquaJoyKurs in 2016? Dann schauen Sie sich bitte die Beschreibung unseres AquaJoy Kurses an.
delphine
Oder möchten Sie lieber erst einmal eine Aqua Einzelsession nehmen? Aqua Einzelsessions eignen sich besonders als ein unvergeßliches und sehr persönliches Geschenk, von dem sich die oder der Beschenkte im wahrsten Sinne des Wortes tief berührt fühlen wird. Bitte holen Sie sich hierzu unseren Geschenkgutschein für eine oder mehrere Sitzungen!

Ebenso ist Ihre Teilnahme an einem einzelnen Aqua Tag möglich.

Persönliche Erfahrungen eines Teilnehmers vermitteln Ihnen weitere Eindrücke.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /customers/8/0/c/paartherapie-psychotherapie.de/httpd.www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405